Rudergerät Test – Vergleiche & Infos

Abnehmen, Bauchspeck verbrennen, Muskeln aufbauen, Kondition steigern, Fitter sein, Etwas für die Gesundheit tun oder einfach nur ein besseres Körpergefühl haben ? Wenn Sie dich diese Fragen schon ein Mal gestellt haben, kann mit dem Kauf einer Rudermaschine nicht viel falsch gemacht werden. Dieses Gerät ist ein wahres Multitalent, was die positiven Effekte betrifft. Eine Rudermaschine ist für jede Person geeignet, die etwas für die allgemeine Fitness tun möchte. Alter, Geschlecht oder körperlicher Zustand ist hier Nebensache. Egal ob Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden etwas bewegen wollen oder ein professioneller Rudersportler sind, der zuhause mit der Rudermaschine die kalte Winterzeit überbrücken möchte – Der Kauf eines guten Rudergerätes hat viel Positives. Heimtrainer können im Fachhandel oder bequem online gekauft werden.

Rudergerät Test:Hier listen wir Ihnen 4 Empfehlungen auf. Im Folgendem erhalten Sie hilfreiche Informationen zu Rudergeräten und was Sie vor dem Kauf beachten sollten.480px-Symbol_OK.svg_-300x300 klein

 

Im Rudergerät Test die besten Rudermaschinen finden

 

 Platz 1Platz 2Platz 3Platz 4
Rudermaschine71+mzcvNhFL._SL1500_RudermaschineRudermaschine
ModellWater RowerConcept 2 Sportplus (Turbine Power) AsViva Rower Cardio Xl
WiderstandWasser (stufenlos einstellbar) Luftbremssystem (stufenlos einstellbar)Luftbremssystem (8-fach verstellbar) Magnetbremssystem ( 8-fach verstellbar)
Stabilitätsehr gut sehr gut gut befriedigend
einklappbar(hochkant verstaubar)
Maße 210 x 56 x 53 cm 243,8 x 61 x 113 cm 217 x 51 x 91 cm 188 x 50 x 81 cm
Sonstiges•geräuschearm•Datenübertragung zum Computer möglich•leichte Bedienbarkeit
Preis 1299€639€420€259€
Jetzt bei kaufen Jetzt bei bestellen   Jetzt bei bestellen   Jetzt bei bestellen   Jetzt bei bestellen  

 

Rudergerät Test – welche Variante ist für Sie geeignet ?

Rudergeräte gibt es mit verschiedenen Ruderzügen. Diese können ein Seilzug mit T-Griff oder aber auch zwei seitlich befestigte Rudergriffe sein. Die seitlichen Ruderzüge kommen dem tatsächlichem Rudern näher, sind jedoch schwieriger zu bedienen. Demzufolge wird mehr Konzentration und Körperbeherrschung benötigt, um die Bewegung sinngemäß auszuführen, weshalb gerade bei motivierten Einsteigern ein größeres Verletzungsrisiko besteht.

Rudergerät Test Tipp: Wir empfehlen den Anfängern, Neueinsteigern und Hobbysportlern sich ein Rudergerät mit Seilzug zuzulegen. Hier kann die Leistung, ohne die Rudertechnik perfekt beherrschen zu können, am schnellsten gesteigert werden. Für Menschen, die den Rudersport auf hohem Niveau betreiben, muss weiter differenziert werden. Möchte der Sportler nur seine Fitness aufrecht erhalten oder eventuell noch an der Rudertechnik pfeilen. Je nach Präferenz eignet sich entweder der normale Ruderzug oder die seitlichen Rudergriffe mehr. Für den Normalverbraucher aber ist die Rudermaschine mit Seilzug einfacher, simpler und liefert Ihnen auf gesunde Weise die besten Ergebnisse.


Rudergerät Test
Rudergerät mit Seilzug und T-Griff

Rudergerät Test Fazit: Als Anfänger empfiehlt sich ein Heimtrainer mit normalen Seilzug und T-Griff 480px-Symbol_OK.svg_-300x300 klein 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Rudergerät Test – Verschiedene Bremssysteme

Wenn Sie sich eine Rudermaschine für zuhause zulegen möchten, ist die Wahl des Bremssystems ein Aspekt, den Sie mit einberechnen müssen. Denn diese unterscheiden sich in verschiedenen Punkten und bieten daher alle ein unterschiedliches Rudererlebnis. Im Folgendem werden wir die vier existierenden Widerstandssysteme erläutern und am Ende noch eine Empfehlung aussprechen.

1) Rudergerät mit Luftbremssystem

Die wohl am häufigst genutzten Widerstandssysteme sind mit integriertem Windrad. Beim Ziehen des Seilzuges wird hierbei immer ein bestimmtes Volumen an Luft angesogen. Infolgedessen entsteht während des Seilzuges das klassische Surren. Den Grad des Widerstandes lässt sich ganz einfach durch ein Schwungrad bedienen und ist daher stufenlos einstellbar. Je nach Ihren persönlichen Gefühl können Sie den Widerstand also höher oder niedriger regulieren. Soll dieser höher sein, wird durch den Sog mehr Luft durch das Windrad befördert und dementsprechend ist der Zug mit höherem Kraftaufwand verbunden.

Tipp:die ausgestoßene Luft kühlt den Körper praktischer Weise beim Rudern ab, jedoch ist dies mit einem gewissen Geräusche-Pegel verbunden. Seien Sie sich dessen bewusst und überlegen Sie, ob es Sie oder Ihr Umfeld in irgendeiner Weise stören könnte.480px-Symbol_OK.svg_-300x300 klein

2) Rudergerät mit Hydraulikbremssystem 

Dieses Bremssystem hat häufig in der unteren Preisklasse seinen Einsatz. Bei Rudergeräten dieser Art wird ein hydraulisch betriebener Kolben genutzt, um die vorgesehene Zugkraft zu erzeugen. Im Gegensatz zu der vorherigen Technik lässt sich der Widerstand nicht stufenlos einstellen, sondern wird durch eine Hebeltechnik verstellt. Ein Nachteil ist allerdings, dass der Bewegungsablauf solch einer Rudermaschine durch die Kolben unflüssig und abrupt ist, weswegen diese Art des Widerstandes neben dem fehlendem Rudergefühl auch die Gelenke und Bänder belasten kann. Jedoch ist das angestrebte Ziel fit und gesund zu werden, weshalb wir von „Rudergerät Test“ von dem Gebrauch dieser Modelle abraten.

3) Rudergerät mit Magnetbremssystem

Bei diesen Modellen wird der gewünschte Widerstand mit Hilfe von Elektro- oder Dauermagneten geregelt. Magnetbremssysteme sind sehr einfach bedienbar und die Verstellung des Widerstandes gestaltet sich als kinderleicht. Das Rudergefühl mit den Magnetbremssystemen ist angenehm und abgerundet. Einige Modelle benutzen eine Kombination aus der Luft- und Magnettechnik. Bei diesen Rudermaschinen spielen die Vorteile der jeweiligen Bremssysteme perfekt zusammen, was zu sehr intensiven Trainingseinheiten führt.

4) Rudergerät mit Wasserbremssystem

Rudergeräte, die Wasser als Widerstand benutzen, gehören zu den Iphones unter den Rudermaschinen. DaRudergerät Tests Trainingsgefühl dieser Rudermaschine ist so realitätsnah wie bei keinem anderen Gerät. Der Widerstand wird durch ein Paddel in der Wassertrommel erzeugt, welches mit dem Zug ein bestimmtes Volumen an Wasser verdrängt. Wie beim echten Rudern wird der Zug schwieriger, je schneller gerudert wird. Der gesamte Bewegungsablauf ist sehr flüssig und gelenkschonend. Durch Wasser als Widerstand, gestaltet sich das Training sehr leise und angenehm, da nur das Plätschern des sich bewegenden Wassers zu hören ist. Aufgrund der hervorragenden Performance dieser Rudermaschine, befinden sich diese Modelle in der oberen Preisklasse.

Damit Sie einen groben Überblick über die verschiedenen Bremssysteme haben, finden Sie hier im Rudergerät Test eine Tabelle, die kurz Vor- und Nachteile der jeweiligen Bremssysteme aufzeigen und Ihnen die Wahl eines möglichen Kaufes erleichtern soll.Rudergerät Test

 

Rudergerät Test – Vergleichstabelle der Bremssysteme:

 

 

Pro

Contra

Luft

  • abgerundetes Rudergefühl
  • ziemlich realitätsnah
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • (kühlt Körper ab beim trainieren)
  • Surren der Maschine ist relativ laut

Hydraulik

  • sehr günstig
  • begrenzte Lebensdauer
  • schlechtes Rudergefühl

Magnet

  • Widerstand leicht verstellbar
  • angenehmes Rudergefühl
 

Wasser

  • rundum hervorragendes Rudererlebnis
  • sehr leise und angenehmes Plätschern
  • stufenlose Widerstandeinstellung
  • Water Rower sind kostenintensiv

 

  Rudergerät Test – Vorteile des Heimtrainings 

Das Heimtraining mit einem Rudergerät bietet viele Vorteile gegenüber dem Trainieren in einem Fitnessstudio. Zum Einen ist es natürlich die komfortable und einfache Komponente. Sie müssen sich nicht erst vorbereiten, Sachen packen und dann noch auf umständliche Art ins Studio hin und zurückkommen, was Ihnen kostbare Zeit raubt. Stattdessen bietet Ihnen die eigene Rudermaschine eine große Flexibilität, weil Sie ohne Vorbereitung auch ganz spontan vor Ort trainieren können. Folglich kann weder die Uhrzeit, noch das Wetter das Training verhindern. Außerdem sind Sie vollkommen privat und können dabei so aussehen wie Sie möchten oder es sogar mit Nachrichten gucken verbinden. Die Rudermaschine ist nie besetzt und Sie müssen sich nicht beobachtet fühlen. Einen Heimtrainer, ist sowohl im Puncto der Bequemlichkeit, als auch in der Zeitersparnis ein sehr effektiver Wegbegleiter.

 

 

Rudergerät Test
Heimtrainer bieten viele Vorteile

 

imagesBehalten Sie jedoch im Hinterkopf:

Eine Rudergerät ist eine Investition und wie bei allen Investitionen sollte der Kauf erst rational durchdacht werden. Sind alle Aspekte beleuchtet worden und spricht nichts dagegen, kann der Kauf abgeschlossen werden. In unserem Rudergerät Test sind die Testsieger qualitativ hochwertige Rudergeräte und können Ihnen bei guter Pflege viele Jahre dienen. Wenn Sie alle genannten Fragen mit „Ja“ beantworten können, steht dem Kauf nichts mehr im Weg. Hier einzelne Fragen, die Sie sich stellen sollten (Rudergerät Test):

  1.  Bin ich bereit längere Zeit ein Rudergerät bei mir stehen zu haben ?
  2.  Bietet sich ein bestimmter Raum dafür an ?
  3.  Habe ich Platz dafür ?
  4.  Könnte das Gerät im weg stehen ?
  5.  Bin ich bereit das Gerät hin und wieder zu pflegen ?

 

 

Rudergerät Test – Richtige Ausführung

Um ein gutes und effektives Training zu gewährleisten, muss der Bewegungsablauf korrekt ausgeführt werden. Bevor Sie starten, befestigen Sie Ihre Füße in den Fußschlaufen und ziehen Sie diese möglichst fest. Bei der Ruderbewegung wird zwischen der Zug- und Erholungsphase unterschieden. 

Zugphase: Zu Beginn dieser Phase sollten Sie vorgebeugt mit angewinkelten Beinen und mit ausgestreckten Armen sitzen. Der Ganze Bewegungsablauf startet nun mit dem Strecken der Beine. Während Sie sich mit den Beinen abstoßen, wird der Rücken leicht nach hinten in die Rücklage bewegt. Wenn die Hände ungefähr auf Höhe der Knie sind, werden die Arme angezogen. 

Erholungsphase: Ist der Griff voll angezogen geschieht der Ablauf in umgekehrter Reihenfolge. Zuerst werden die Arme gestreckt, dann kommt der Rücken wieder nach vorne und gleichermaßen werden die Beine in der Rollbewegung nach vorne wieder angewinkelt. Somit befinden Sie sich nun wieder in der Ausgangslage und die Zugphase beginnt erneut. Der Wechsel zwischen Zug- und Erholungsphase sollte flüssig und auf keinen Fall abrupt geschehen.

 

imagesWichtig:

  • Während des gesamten Bewegungsablaufes wird die Spannung im Rumpf aufrecht erhalten
  • Der Rücken ist möglichst gerade, ein „Katzenbuckel“ oder Hohlkreuz sollte unbedingt vermieden werden
  • Die Beine sollten nie ganz durchgedrückt werden
  • Der Blick sollte stets gerade nach vorne gerichtet sein
  • Während der gesamten Bewegung, sollten sich die Ellbogen so nah wie möglich am Körper befinden, um die Schultern zu entlasten
  • Der Zugstab kann am Ende der Zugphase die untere Brust ruhig leicht berühren, sollte aber nicht dagegen gehämmert werden

 

 

k3911233Hier noch ein Video zur Veranschaulichung:

 

 

Rudergerät Test – Was wird überhaupt trainiert ?

Das Rudergerät gehört zu den Geräten, die fast den ganzen Körper trainieren. Sie ist sowohl für das Krafttraining, als auch für die Kraftausdauer und Kondition sehr gut geeignet. All das kann auf solch gelenkschonende Weise trainiert werden, wie in fast keiner anderen Sportart. Wird in regelmäßigen Abständen mit korrekter Ausführung gerudert, werden sich schnell Leistungsverbesserungen bemerkbar machen. Entsprechend werden Sie sowohl kräftiger sein, als auch mehr Kondition haben und sich rundum besser fühlen.

Anatomisch betrachtet besteht der Körper aus 650 Muskeln, die alle beim Rudern benötigt werden. Sowohl Muskelkraft, als auch Ausdauer wird erfordert, kurz: Der gesamte Körper wird mit der Rudermaschine effektiv trainiert! Vor allem gestärkt werden aber:

 

Rudergerät Test

•Rücken

•Beine

•Arme

•Schultern

•Bauch

•Gesäßmuskulatur

 

Rudergerät Test – Weitere Effekte:

Das Training mit einer Rudermaschine hat große Ähnlichkeit mit einem Ganzkörpertraining, da sämtliche Hauptmuskelgruppen beansprucht werden. Bei der Ruderbewegung stammt etwa 60% der Kraft aus dem Unterkörper und 40% aus dem Oberkörper.

Neben dem Muskelzuwachs am gesamten Körper, passiert noch etwas: Die Rückenhaltung verbessert sich. Dies liegt an der Tatsache, dass ein Großteil der Arbeit des Oberkörpers vom Rücken, beziehungsweise den hinteren Schultern (Rear Delts) geleistet wird. Infolgedessen kommt es zur Hypertrophie in der Rücken- und Schultermuskulatur, welches zu einer langfristigen Verbesserung der Rückenhaltung führt. Der Gang wird aufrechter und der Rücken weniger anfällig für Rückenschmerzen. Den Rückenproblemen, ausgelöst durch schlechte Haltung (Sitzen am Arbeitsplatz) oder zu wenig Bewegung, wird mit gelegentlichem Rudern optimal vorgebeugt.

 

  Rudergerät Test – Rudern aus medizinischer Sicht

Aus medizinischer Sicht gehört das Rudern und Training mit einer Rudermaschine zu den gesündesten Sportarten der Welt. Aufgrund folgender Fakten:

•Kaum bei einer anderen Sportart werden Gelenke, Sehnen und Wirbelsäule so geschont

•altersbedingter Muskelschwund wird vorgebeugtRudergerät Test

•langfristig verbesserte Körperhaltung

•Bluthochdruck wird gesenkt

•Rudersport wirkt Kurzatmigkeit entgegen

•Rudern kann in jeder Altersklasse durchgeführt werden

•durch regelmäßiges Rudern, werden neue Nervenzellen im Gehirn gebildet

•Natürliches Heilmittel gegen Depressionen

•Konzentration und Aufnahmefähigkeit werden gesteigert

•Verbesserung des Herz-Kreislaufsystems

•Stressabbau

 

 

Rudergerät Test – Abnehmen mit der Rudermaschine

Auch das Abnehmen funktioniert mit der Rudermaschine und ist mit Sicherheit eine nette Abwechslung zum Joggen. Durch die spezielle Kombination aus Kraft und Ausdauer, ist auch der Kalorienverbrauch sehr hoch. Dieser beträgt dabei minimal
600 Kalorien pro Stunde und kann dabei Werte von bis zu 1000 kcal/h erreichen. Je nach Intensität liegt der Kalorienverbrauch höher oder niedriger. Deshalb wird sich regelmäßiges Training deutlich am Körperfettanteil bemerkbar machen.

 

 

Rudergerät Test
Rudergerät Test – mit Heimtrainer Rudergerät abnehmen?

 

Wie soll man mit dem Rudergerät trainieren um abzunehmen ?

Der Mythos, die Fettverbrennung würde erst nach einer halben Stunde einsetzen, ist falsch. Heute weiß man, die Fettverbrennung setzt mit dem Anfang der Belastung ein, egal ob lockeres Aufwärmen oder gezieltes Training. Entscheidend fürs Abnehmen ist nur die tägliche Energiebilanz und nichts anderes.
Ihren Ursprung hat das Gerücht wohl von der Gesetzmäßigkeit, dass der menschliche Körper zu Beginn einer sportlichen Betätigung sowohl Kohlenhydrate (Glukose), als auch Fett verbrennt. Je länger jedoch die Trainingseinheit andauert, desto leerer werden die Glukose Speicher. Da der Körper jedoch weiterhin Energie benötigt, um der Belastung stand zu halten, gleicht er das durch eine erhöhte Fettverbrennung aus.
Im Laufe der Jahre wurde daraus der Mythos „die Fettverbrennung setzt erst nach 30 Minuten ein“

k3911233Fakt ist allerdings:

Jede noch so kleine Bewegung wirkt sich positiv auf die Energiebilanz aus und hilft Ihnen beim Abnehmen. Um erfolgreich abzunehmen muss die Gesamtenergiebilanz stimmen. Dementsprechend nehmen Sie zu, wenn mehr Energie zu sich genommen, als gebraucht wird. Entsprechend nehmen Sie ab, wenn die Energiebilanz unter dem Strich negativ ist. Um also erfolgreich abzunehmen, müssen entweder weniger Kalorien durch die Ernährung zu sich genommen werden oder der Kalorienverbrauch durch sportliche Aktivitäten erhöht werden. Am Effektivsten wird durch die Kombination aus einer ausgewogenen Ernährung und einem sportlichen Lebensstil abgenommen.480px-Symbol_OK.svg_-300x300 klein

Was bedeutet das ?

Selbst 15 Minuten Training mit der Rudermaschine werden sich positiv auf die Energiebilanz auswirken. Nach oben hin sind aber praktisch keine Grenzen gesetzt. Auch die Intensität spielt eine große Rolle, denn je höher diese ist, desto mehr Energie wird verbraucht und mehr Kalorien dementsprechend verbrannt.

 

Für Neueinsteiger gilt jedoch:

Anfänger sollten auf geringer bis mittlerer Intensität möglichst lange rudern (Dauermethode). Hierbei wird die Ausdauer trainiert und der Fettstoffwechsel angekurbelt. Denn wenn Neueinsteiger mit hoher Intensität trainieren möchten, kommt es aufgrund mangelnder Ausdauer zur frühzeitigen Erschöpfung und es werden demnach gar keine Kalorien mehr verbrannt. Außerdem muss sich der Körper und Stoffwechsel (Fettstoffwechsel) erst auf die regelmäßigen Belastungen einpendeln. Deshalb lautet die Devise für Anfänger: Lieber langsamer als kürzer!

Rudergerät Test:Mehr zur Dauermethode können Sie hier lesen.k3911233

 

 

 Rudergerät Test – Online oder im Fachhandel kaufen?

 

Kauf im Fachhandel:

Auf diese Weise können Sie sich das Gerät direkt vor Ort anschauen und ein persönliches Bild von dem Gerät machen. Auf eventuelle Fragen kann Ihnen sofort geholfen werden. Des Weiteren besteht Im Fachhandel die Möglichkeit schon einmal die Rudermaschine zu testen und eine „Probefahrt“ zu machen. Jedoch hat der Kauf im Fachhandel ein paar nennenswerte Nachteile. Die Preise der Rudermaschinen werden von den Fachhändlern angehoben und sind teurer als im Internet. Geliefert werden die Maschine nur gegen eine teure Summe an Transportgebühren. Außerdem muss der Käufer Im Falle der Reklamation auf eigene Kosten das kaputte Teil oder gar das ganze Gerät zur Geschäftsstelle seines Fachhändlers liefern.

 

Kauf im Internet:

Ein Rudergerät online zu Kaufen ist für viele Menschen der bessere Weg, denn es hat klare Vorteile. Der aufwendige Transport des Rudergerätes fällt weg, da die Maschine direkt vor die Haustür geliefert wird. In dieser Preisklasse ist die Lieferung auch immer kostenlos und kurze Lieferzeiten sind garantiert. Ferner sind die Preise im Internet niedriger und zum Teil können beim Onlinekauf bis zu dreistellige Beträge gespart werden. Zahlreiche Kundenrezensionen und Berichte können den Käufer viel Informationen über das Gerät und dessen Umgang geben. Des Weiteren profitieren online-Käufer vom zweiwöchigem Widerrufsrecht, welches Ihnen im unwahrscheinlichen Falle eines Fehlkaufs den vollen Betrag zurückerstattet.

Zusammengefasst:

Den Kauf eines Rudergerätes online zu tätigen hat für den Verbraucher einige klare Vorteile. Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, haben wir Ihnen weiter unten vier Rudergeräte aufgelistet, die insgesamt im Rudergerät Test am besten abschneiden – Fehlkauf ausgeschlossen.
Wenn alles Andere im Internet gekauft werden kann, wieso nicht auch ein Rudergerät?

 

Rudergerät Test

 

Um Ihnen die Suche zu erleichtern haben wir Ihnen von Rudergerät Test weiter unten vier Heimtrainer aufgelistet, die in allen Aspekten am besten abschneiden.

 

 

 

 

 

 

Rudergerät Test – Worauf ist beim Kauf noch zu achten ?

Es sollte auf verstellbare Fußablagen geachtet werden, die auf auf die jeweilige Körpergröße angepasst werden können. Zudem sollten die Fußablagen stabil gebaut sein, um ein ein kräftiges Abstoßen zu gewährleisten. Weiterhin ist es noch gut zu wissen welche Maximallast (Kg) der Heimtrainer tragen kann. Alle Rudermaschinen werden mit einem Monitor geliefert, welche die wichtigsten trainingsrelevanten Daten erfassen soll, wie :

•Herzfrequenz

•Schlagfrequenz

•Energieverbrauch

•Trainingsstrecke

•Kraftverlauf

Optional besitzen einige Modelle leistungsmotivierende Spiele und USB-Anschlüsse für einen PC damit Trainingsanalysen vorgenommen werden können.
Am Wichtigsten ist jedoch, dass das Display übersichtlich ist und Sie mit den angezeigten Daten klarkommen, damit Sie Ihren Trainingsfortschritt überwachen können.

 

 Rudergerät Test – Rudermaschine gebraucht kaufen ?

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit sich ein gebrauchte Rudermaschine zuzulegen. Dabei ist die Auswahl an gebrauchten Geräten ist dabei auch ziemlich groß und sicherlich können hin und wieder nach ausreichender Recherche Geräte als Schnäppchen gekauft werden. Jedoch besteht das Risiko die „Katze im Sack zu kaufen“. Die Garantie des Herstellers ist nicht mehr gewährleistet. Zudem können eventuelle Schäden vom Verkäufer verschwiegen werden.
Wer Wert auf Kundenservice, Garantie und ein langlebiges Produkt hat, sollte sich ein Neugerät aus unseren aufgelisteten Testsiegern anschauen. Wer wirklich wenig Geld zur Verfügung hat oder wenig ausgeben möchte, kann unter Umständen auch mit gebrauchten Geräten eine gute Wahl treffen. Die Wahl ist natürlich jedem selbst überlassen. Mehr über das gebrauchte Kaufen von Rudermaschinen können Sie hier: Rudergerät Test- gebraucht kaufen?

 

Rudergerät Test – Unsere Testsieger

Unsere Testsieger, welche hochwertige Qualität in der Verarbeitung und beim verwendeten Material versprechen, ein gutes Rudererlebnis mit neuster Technik und langlebige Geräte bieten sind von den Herstellern: AsViva, Concept 2 sowie SportPlus.
Diese genannten Hersteller bieten unterschiedliche Rudermaschinen in verschiedenen Preisklassen an, bei denen das Preis-Leistungs-Verhältnis als sehr gut zu bezeichnen ist. Alle diese Geräte sind in den obersten Rängen bezüglich der Bewertungen und Testberichte.
Um die Testsieger guten Gewissens weiter zu empfehlen, haben wir die aktuell führenden Rudergeräte genaustens nach diversen Kriterien untersucht.

Rudergerät Test – Kriterien der Rudermaschine: 

  1. Qualität und Verarbeitung der Komponenten
  2. Rudererlebnis: Bewegungsablauf, Ergonomie, Polsterung, Rückenverträglichkeit
  3. Zugwiderstand: Welche Art, leicht/individuell einstellbar, Realitätsnähe?
  4. Bildschirm: relevante Daten, Funktionen, USB-Anschlüsse, Trainings-Modi
  5. Bedienbarkeit
  6. Dauer und Komplexität der Montage
  7. Technische Beschreibung
  8. Diverse Einstellungen: Größen verstellbar? Platzsparendes Zusammenklappen?

 

Hier listen wir Ihnen unsere finalen Testsieger auf, die im Rudergerät Test insgesamt am besten abgeschnitten haben. Ausführliche Testberichte und Details können Sie bei den einzelnen Rudergeräten bekommen.

 

 

 

 

 

Platz

Modell

Testnote

zu Amazon

1

 Rudermaschine
1,2

 Jetzt bei bestellen  

2

 71+mzcvNhFL._SL1500_

1,3

 Jetzt bei bestellen  

3

 Rudermaschine

1,7

 Jetzt bei bestellen  

4

 Rudermaschine

2,0

 Jetzt bei bestellen